« Hintergrund | Startseite | Kommentare »

Freitag, 04 Oktober, 2019

Impressum

Michael Schwegler, Hamburg, Email: mschwegler [at] endederrevolutionen.de

Das frühere Impressum vom Januar 2021 wurde von einem Virus zerstört und muss neu geschreiben werden. Auf vielen Webseiten wurde die Sortierung verändert. Jetzt müssen die Webseiten oft durchgescrollt werden, bis der passende Text gefunden werden kann. Bis ein neues Impressum geschreiben ist, wurde dieses hier durch ein früheres ersetzt, Stand Januar 2020..Die Texte werden jetzt alle ergänzt, manch früherer Text wird in den kommenden Tagen verbessert. So hat ein Virus auch einmal sein Gutes. Künftig werden hier im Impressum die Texte gelistet und kurz kommentiert. Grammatikfehler sehe man mir weiterhin bitte noch nach; die Sache selbst ist zu wichtig, biografisches weniger. Für die Fehler entschuldige ich mich. Die Zeit wird zunehmend weltweit barbarisch, so dass ich mich oft nicht mehr konzentrieren kann. Der Präsident der USA maßte sich an, über Leben und Tod politischer Gegner zu entscheiden und Viele hörten lediglich zu. Sie hören und handeln nicht. Inzwischen tobt mit seinem Nachfolger wieder verstärkt die Cholera. Sie haben etwas anders gewählt. Viele Menschen weltweit aber haben nichts davon. Ihnen ist kein Trost beschieden, dass es eine andere Pandemie war, die sie niedergerafft hat. Die, die hören erfahren, wie das Recht sie lähmt. Er hat das Recht, sagt die westliche Wertegemeinschaft. Angesichts dieser Nachrichten dürft ihr meine Wort- und Grammatikfehler bitte nicht so hoch bewerten. Ich werde sie verbessern wenn Zeit dafür ist. Jetzt aber muss ich vorankommen. Bitte verbreitet endederrevolutionen.de; ich kann mich irren und es mag bessere Wege des Klimaschutzes geben. Ich wäre glücklich darüber !

Aber bis kein anderer Weg gefunden ist, verbreitet diese Webseiten von www.endederrevolutionen.de. Wenn ein besserer Weg gefunden ist wären sie schnell gelöscht. Der Mensch hat einen freien Willen: De libero arbitrio.

Bis das Impressum wieder hergestellt ist wird die folgende Übersicht, die früher das Impressum bildete, fortgeschrieben. Beginnen Sie bitte, bevor Sie die ersten Texte lesen mit der Webseite über das paradoxe Denken in der Moderne. Dann folgen Sie, falls Sie diese Seite akzeptieren können, dem ersten Eintrag vom 07.10.2019. Aber auch diese Seiten sind in Mitleidenschaft geraten. Bitte scollen Sie, falls Sie den folgenden Link "Das Projekt" aufrufen, auf der verlinkten Seite bis nach unten zum Vorwort.

07.10.:Das Projekt, Vorwort.

23.12.: Res Publika, staatstheoretische Überlegungen

03.01.: Das Drama der Knappheit. Der erste Text, der angesichts des Klimawandels zu einer Dramaturgie über die Knappheit führen wird.

04.01.: Roccos Vision, dass der Rechtsstaat die Krönung des Faschismus sei, wurde aktualisiert.

06.01.: Die Vorgänge im Irak waren Anlass, das Kapitel "Über den Faschismus" noch einmal zu ergänzen: Die Zeit ändert sich. Ende der Aporie?

07.01.: Die Dramaturgie einer Zukunft der Güter wurde eröffnet. Lukas muss praktisch werden.

08.01.: Das Janusgesicht des Bürgerlichen Rechts wird vorgestellt. Erst der Anfang des Gesichts kann mit Antlitz des Napoleon Bonaparte gezeigt werden.

09.01.: Zum freien Willen des Erasmus gesellt sich die Freiheit; sonst ist kein Fortschritt (der Text wurde am 12.01. geändert)

11.01.: Zum unfreien Willen des Martin Luthers gesellt sich die Ausbeutung der Erde.

13.01.: Rousseau muss widersprochen werden.

14.01.: Eine Antwort auf die Provokation "Willkommen im Kommunismus" musste geschrieben werden und eröffnet das letzte Kapitel.

14.01.: Julian Assange, wir müssen uns vor ihn stellen. Bereits einen Tag später, am 15.01. musste der Artikel erweitert werden; die Beweise müssen gesehen werden.

16.01.: Der Text 13.01 wurde mit einem neuen Text verlinkt.

17.01.: Zwei Artikel wurden präzisiert, Über den Rechtsstaat und über Was tun?

18.01.: Eine Webseite zu praktischen Sofortmaßnahmen wurde eröffnet.

21.01.: Die Webseiten barbarei und bodennutzung wurden in besser lesbare Form gebracht. Nach und nach werden jetzt die Webseiten korrigiert.

22.01.: Die Geschichte von Paul wurde begonnen und einige Flüchtigkeitsfehler konnten endlich korrigiert werden; es wird weiter korrigiert, versprochen.

23.01.: Hieronymus Buntz wurde als Freund Luthers in "Über den Weg" noch aufgenommen.

24.01.: Wahlen sind in Hamburg, deshalb wurde ein Artikel, mehr vielleicht eine Bitte, dazu geschrieben.

25.01.: Was tun? wurde aktualisiert und hierin ein kurzer Artikel verlinkt.

26.01.: Die Pest des Protestantismus wird heute weiter geschrieben und auch mit Fehlern des Katholizismus erweitert, den Konkordaten.

28.01.: Sei kein Zuschauer und weitere politische Sofortmaßnahmen wurden verfasst

31.02.: Die grobe Skizze zum dualen Geldsystem wurde überarbeitet und ein letzter Satz musste hier noch hinzugefügt werden.

04.02.: Der kommende Bund hat jetzt einen zusammenhängenden Text.

06.02.: Das Vorwort des Manuskript "Ende der Revolutionen" wurde in einem zentralen Punkt geändert und wieder muss auf das mörderische System in den USA hingewisen werden. Das ist nicht einfach: Noch gilt der § 90a nur für die Bundesrepublik Deutschland, aber das werden sie ändern.

08.02.: Nicht nur das Geschehen in Thüringen führten zu einem Text über das Verbrechnen und die Vernunft. Der Text wurde am korrigiert.

12.02: Die Beugehaft an Chelsia Manning im Namen des Volkes lässt mich nicht in Ruhe. Über den Verursacher, den kantschen Pöbel, muss deshalb in Zukunft mehr berichtet werden. Der gesellschaftliche Ursprung, weshalb dieses barbarische System sich halten kann, soll künftig hier erörtert werden.

In eigener Sache: Das Manuskript des Buches "Ende der Revolutionen" wurde inzwischen überarbeitet. Aktuelle Ereignisse und Anregungen von Lesern dieses Weblogs motivierten mich, das Buchprojekt zu erweitern. Gerade das letzte Kapitel über ein duales Geldsystem muss neu geschrieben werden, denn viele Gedanken sind inzwischen herangereift. Dieses Kapitel versucht die Frage zu beantworten wie sich eine global vernetzte Gesellschaft, die sich für die Überführung des Eigentums an Grund und Boden in ein System von herrenlosem Grund und Boden entscheidet, politisch und wirtschaftlich realistisch transformiert werden kann. Utopie ade, der Klimawandel lässt uns keine andere Wahl; ich sehe keine andere.

Kann die Aporie also doch noch überwunden werden? Ein Teil der Jugend verfolgt mit wachen Augen in allen Teilen der Welt den Klimawandel. Noch hoffen die meisten Menschen, dass politisch dieser noch aufgehalten werden kann; das kann aber so nicht gelingen. Der Autor wäre -ich wiederhole mich- glücklich wenn er irrt.

Erst wenn die Hoffnungen auf die Politik verwelkt sind bekommen die Texte und das Buch eine Chance. Die res publika, wie sie hier beschrieben ist, könnte die Welt ändern ohne dass es dafür revolutionärer Umtriebe bedarf. Der Übergang wäre vernünftig und die Architekten dieses neuen politischen Systems braucht die Geschichte nicht freisprechen. Sicher ist allein, es wird dauern.

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Michael Schwegler

Haftungsausschluss: Haftung für Inhalte. Dies ist ein privater, nicht kommerzieller Blog. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Abmahnungen: Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieses Onlineportals fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt, bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass die Einschaltung eines Rechtsanwaltes erforderlich wäre. Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen und mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen den § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.

Posted by Michael Schwegler at 10:37
Edited on: Mittwoch, 12 Februar, 2020 9:42
Categories: Impressum